Elementdecken im Wohnungsbau, Verwaltungsbau oder gewerblichen Bau

Unsere Elementdecken aus hochwertig verarbeitetem Qualitätsbeton sind die wirtschaftliche und rationelle Lösung für Massivdecken im Wohnungsbau, Verwaltungsbau oder gewerblichen Bau.

Durch die Fertigung auf einer modernen Umlaufanlage garantieren wir ein gleichbleibend hohes Qualitätsniveau.

Die Stahlbetondecke besteht aus der vorgefertigten Elementdecke und einer Ortbetonergänzung als Aufbeton. Die Elementdecke weist normalerweise eine Stärke von 4–7 cm auf. Die Platte ist mit dem erforderlichen eingebautem Stahl und den für die Montage benötigtem Gitterträger bewehrt. Vor dem Aufbringen des Ortbetons muss die Bewehrung als obere Bewehrung eingebaut werden, vor allem die Zulagebewehrung quer zu den Plattenstößen. Die Zulagebewehrung muss bestens gegen das Verschieben gesichert werden.

Elementdecken sind ausreichend tragfähig für den Transport und die Montage.
Um das Gewicht des Ortbetones zu tragen, müssen bei der Montage Unterstützungsjoche nach vorgegebenen Abstand bis zum Aushärten des Ortbetons eingebaut werden.

Es kann fast jeder Grundriss und jede statische Anforderung ausgeführt werden.
Die notwendigen Aussparungen für Treppenöffnungen, Kamine, Versorgungsleitungen usw. sind bereits werkseitig eingebaut. Auch der Einbau von Leerrohren und Elektrodosen in der Elementdecke wird auf Wunsch gerne ausgeführt.

Planung
Unsere 1999 in Betrieb genommene automatische Fertigungsanlage ist im Datentransfer unserer Planungsabteilung integriert und übernimmt Verlegepläne, Detailpläne sowie Bewehrungspläne die auf CAD erstellt werden. Auf Grund dieser Daten wird die Produktion automatisch gesteuert und in der Umlaufanlage produziert.

Die 2011 errichtete Richt- und Schneideanlage mit Schalungs- und Bewehrungsroboter garantiert eine gleichbleibende und qualitativ hochwertige Herstellung von Decken- und Wandelementen.

Verlegung und Montage
Mit dem Baustellen- oder Autokran werden die Deckenelemente nach Verlegeplan auf die Montageunterstützungen aufgelegt. Mit Plattenbreiten bis zu 3 m und Längen bis zu 8 m sind die Decken in kürzester Zeit verlegt. Ebenso die Elektromontage mit den bereits auf Wunsch eingebauten E-Dosen/Lehrrohre. Auch das Versetzen einer Fertigteiltreppe kann sofort beginnen. Nach dem Einbau der Zulageeisen, der oberen Bewehrung, sowie eventuell nötiger Unterzüge und dem Erstellen der Randschalung kann mit dem Betonieren begonnen werden.

So entsteht termingerecht eine massive, homogene Decke mit allen bauphysikalischen Vorteilen in Statik, Schall- und Brandschutz.

Fertigung
Kein Einschalen und kein Verputzen - durch die automatisierte Fertigung auf einem poliertem Stahltisch, ensteht eine maßgenaue Decke mit planebener Unterseite, die nach dem Verspachteln und Grundieren sofort gestrichen oder tapeziert werden kann.

Zum Seitenanfang